IXS European Cup Schladming

seawas dudes,

voriges Wochenende fand in Schladming der 3. Stopp des European Downhill Cups statt. Mal wieder war meine Freude riesig, die Strecke ist einfach perfekt.

Freitag nach der Ankunft machte ich gleich einen Trackwalk, jedoch begann es zum Ende hin zu regnen. Dies störte mich jedoch nicht und ich bestritt das Training. Je mehr es regnete, desto abgefahrener wurde es und ich wurde schneller und schneller (Vielleicht auch weil der Grip weniger wurde).

Samstag war ich nach einem extrem guten Training super gespannt auf die Quali, in welcher ich auch einen relativ soliden Run herunterbrachte. Jedoch sah ich kurz vor meinem Run jemandem beim Zieljump stürtzen. Das bekam ich leider nichtmehr aus dem Kopf und fuhr den unteren Teil eher langsamer und so, dass ich beim Zieljump noch Kraft hatte. Trotzdem schaffte ich es, zum ersten Mal unter den Top80 der Quali zu sein. Dadurch durfte ich am Top80 Training am Sonntag teilnehmen.

Sonntag war die Strecke schon super zerbomt, aber so schnell und einfach nur sick. Im Top80 Training konnte ich dann nochmal meine Linien verfeinern.

Mein Rennlauf war jedoch alles andere als fehlerfrei. Deswegen konnte ich meine Zeit von Samstag nicht verbessern. Jedoch war das große Highlight meines Laufes das Welt Cup Waldstück. Ich war wirklich motiviert und berührte bis 2/3 dieser Sektion nicht meine Bremsen. Jedoch kamen dann einige andere Passagen etwas zügiger als gewohnt auf mich zu und ich machte einen relativ großen Fehler.

Alles in allem hatte ich super Spaß und ich freue mich schon auf die kommenden Rennen. Bring back the World Cup Schladming!

ride on,

westagil

______________________________________________________

seawas dudes,

a couple of days ago I took part at the IXS European Downhill Cup in Schladming, the absolut best track on this planet.

After I arrived on Friday I started my trackwalk as soon as possible. But to the end of it the rain came in, which made the track an absolut radness. The training was good and I came down faster and faster (maybe because the grip was not as good haha).

After a great training session on Saturday I was super pumped to ride my Quali run. Unfortunately I saw a guy crashing on the final jump. This stayed in my head for the whole run but I managed to put down a solid run onto 77th place. This meant that I was able to train within the Top80 on Sunday. In the Top80 training session I was able to get my lines dialed up and I was ready for an absolut rocker in my racerun.

But my racerun was not as clean as I liked and because of that I was not able to get a better time than Saturday. But I was pumped that I rode until 2/3 of the world cup wood section with no brakes. That was the highlight of my racerun. After that I made a huge mistake because I was not used to that speed in there.

All in all I had a super fun weekend with super fun dudes and I am pumped for more races to come. Bring back the World Cup Schladming!

ride on,

westagil

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s